3D Illustration des weiblichen Urogenitaltraktes als Verbildlichung von Ovarial- und Nierenzellkarzinom, zu deren Behandlung neue Daten über DS-6000 vorliegen

DS-6000: frühe klinische Aktivität bei Ovarial- und Nierenzellkarzinom

Daiichi Sankyo (TSE: 4568) und das Sarah Cannon Research Institute (Sarah Cannon) gaben bekannt, dass erste Ergebnisse der ersten Phase-I-Studie am Menschen mit DS-6000, einem gegen CDH6 gerichteten DXd-Antikorper-Wirkstoff-Konjugat (ADC), auf eine frühe klinische Aktivität bei Patienten mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom oder Nierenzellkarzinom hinweisen, bei denen die Krankheit nach einer Standardbehandlung fortschreitet.

Nierenzellkarzinom: EU-Zulassung für Pembrolizumab als erste Therapie im adjuvanten Setting

Pembrolizumab ist jetzt als Monotherapie für Erwachsene mit Nierenzellkarzinom zugelassen, bei denen ein erhöhtes Rezidivrisiko nach einer Nephrektomie oder nach einer Nephrektomie und Resektion metastasierter Läsionen besteht. Pembrolizumab ist damit die erste Immuntherapie, die in Europa im adjuvanten Setting für diese Patienten mit Nierenzellkarzinom nun früher im Verlauf ihrer Behandlung als Therapieoption zur Verfügung steht.