Illustration eines Gehirns mit Platinen zur Darstellung von KI

KI identifiziert Krebszellen

Um Krebszellen zuverlässig von gesunden Zellen zu unterscheiden, hat ein Team um Dr. Altuna Akalin, Leiter der Technologieplattform „Bioinformatik und Omics-Datenwissenschaft“ am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), nun ein Machine-Learning-Programm namens „ikarus“ entwickelt.

3D Illustration des weiblichen Urogenitaltraktes als Verbildlichung von Ovarial- und Nierenzellkarzinom, zu deren Behandlung neue Daten über DS-6000 vorliegen

DS-6000: frühe klinische Aktivität bei Ovarial- und Nierenzellkarzinom

Daiichi Sankyo (TSE: 4568) und das Sarah Cannon Research Institute (Sarah Cannon) gaben bekannt, dass erste Ergebnisse der ersten Phase-I-Studie am Menschen mit DS-6000, einem gegen CDH6 gerichteten DXd-Antikorper-Wirkstoff-Konjugat (ADC), auf eine frühe klinische Aktivität bei Patienten mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom oder Nierenzellkarzinom hinweisen, bei denen die Krankheit nach einer Standardbehandlung fortschreitet.