Immunthrombozytopenie (ITP): Bei Steroidversagen frühstmöglich auf Romiplostim umstellen

Niedrige Thrombozytenzahlen, Blutungszeichen und Fatigue sind die Leitsymptome der ITP. Bei Steroidversagen wird für eine frühzeitige Umstellung auf den Thrombopoetin (TPO)-Rezeptoragonisten Nplate® (Romiplostim), der in der zweiten Therapielinie bei erwachsenen Patient:innen bereits unmittelbar nach Versagen der Erstlinientherapie mit Kortikosteroiden angewendet werden kann, plädiert.

Zu sehen ist eine Person im weißen Kittel, die ein Handy mit mit medizinischen Icons als Repräsentation von DiGA hält.

Erstattungsfähigkeit erster onkologischer DiGA

Fosanis hat mit der digitalen Krebs-Therapiebegleitung Mika Deutschlands erste DiGA (Digitale Gesundheitsanwendung) in der Onkologie entwickelt. Jetzt setzt der Digital Health Pionier seinen Antrag auf dauerhafte Aufnahme beim Bundesinstitut für Medizinprodukte und Arzneimittel (BfArM) aus und zieht sein Medizinprodukt vorübergehend aus dem DiGA-Verzeichnis ab. Mit einer noch stärkeren Evidenz durch neue Studienergebnisse soll die permanente…

Adjuvante Behandlung mit Pembrolizumab zeigt verbessertes fernmetastasenfreies Überleben bei reseziertem Melanom Stadium IIB und IIC

MSD Sharp & Dohme GmbH hat Ergebnisse einer präspezifizierten Interimsanalyse der Phase-III-Studie KEYNOTE-716 veröffentlicht. In der Studie zeigte die adjuvante Behandlung mit Pembrolizumab im Vergleich zu Placebo bei Patienten mit reseziertem Melanom im Stadium IIB und IIC eine statistisch signifikante Verbesserung des DMFS.