3D-Illustration von Lungenkrebs. Beim NCSLC erzielt Sotorasib ein schnelles und dauerhaftes Ansprechen.

Sotorasib: Neue Langzeitdaten

Amgen (NASDAQ: AMGN) gab am 10. April 2022 neue Langzeitdaten aus der Phase 1/2-Studie CodeBreaK 100 [1] zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von LUMYKRAS® (Sotorasib) [2] bekannt, die auf der diesjährigen Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR) vorgestellt wurden. Für Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) mit KRAS G12C-Mutation, die den KRAS G12C-Inhibitor erhielten, konnte in der 2-Jahres-Nachbeobachtungsphase ein langfristiger klinischer Nutzen dokumentiert werden.

3D-Illustration von vermehrten weißen und roten Blutkörperchen bei der AML.

AML personalisiert therapieren

Die Ulmer Universitätsmedizin ist seit vielen Jahren an der Entwicklung von personalisierten Therapien für die akute myeloische Leukämie (AML), der häufigsten akut verlaufenden Leukämieform in Deutschland, beteiligt. Da die meist älteren Patienten aufgrund von Begleiterkrankungen häufig nicht mit einer intensiven Chemotherapie behandelt werden können, werden in der Therapie bisher standardmäßig die Substanzen Azacitidin und Decitabin eingesetzt. Eine internationale Studie mit maßgeblicher Beteiligung der Ulmer Universitätsmedizin zeigt nun, dass die Behandlung durch die Kombination neuer Medikamente zu signifikant besseren Therapieergebnissen führt. 

QuIP-Lungenportal bietet Unterstützung für Befundung und Therapieentscheidung für Pathologen und Kliniker

Ein neues Online-Informationsportal zu Lungenkarzinomen soll Fachärzten verschiedener Disziplinen Hilfestellung an der Schnittstelle zwischen Biomarker-Tests und Therapie bieten. Das von der Qualitätssicherungsinitiative Pathologie QuIP GmbH erstellte Portal hat dafür neben Pathologen auch Onkologen und Pneumologen als Zielgruppe im Visier.

PADCEV™ (Enfortumab Vedotin) bei lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom zugelassen

Astellas Pharma Inc. und Seagen Inc. geben bekannt, dass die Europäische Kommission (EC) PADCEV™ (Enfortumab Vedotin) als Monotherapie für die Behandlung erwachsener Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom, die zuvor eine platinhaltige Chemotherapie und einen PD-1/L1-Inhibitor erhalten haben, zugelassen hat.

hohes Suizidrisiko bei Krebspatienten

Analyse zum Suizidrisiko bei Krebspatienten

Basierend auf Daten von knapp 47 Millionen Krebspatientinnen und -patienten haben Forschende des Universitätsklinikums Heidelberg und der Universität Regensburg Häufigkeiten und Risikofaktoren für Suizidalität bei Krebspatienten untersucht. Die Analyse zeigt, dass Suizide bei Krebspatienten fast doppelt so häufig wie in der Allgemeinbevölkerung vorkommen.