HER2+ fortgeschrittenes Mammakarzinom: Neue TKI-Kombi in der Drittlinie möglich

Etwa 15-20 % der Patientinnen mit Mammakarzinom weisen eine Überexpression von HER2 auf. Charakteristisch für das HER2-positive Mammakarzinom (HER2+MC) ist eine aggressive Tumorbiologie. Insbesonderen bei Rezidiven nach einer mehrmaligen Vorbehandlung mit Anti-HER2-Antikörpern wird die Behandlungssituation zunehmend schwieriger. Auf einem von Seagen unterstützten Satellitensymposium während der DGHO Jahrestagung, stellten Exerten eine neue Therapieoption vor.

EU-Zulassung für Pembrolizumab (KEYTRUDA®) in Kombination mit Chemotherapie beim Mammakarzinom

MSD SHARP & DOHME GMBH bekannt, dass die Europäische Kommission den PD-1-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) in Kombination mit einer Chemotherapie für die Erstlinienbehandlung des lokal rezidivierenden nicht resezierbaren oder metastasierenden triple-negativen Mammakarzinoms mit PD-L1-exprimierenden Tumoren (Combined Positive Score, [CPS] ≥ 10) bei Erwachsenen, die keine vorherige Chemotherapie für ihre metastasierende Erkrankung erhalten haben, zugelassen hat.

ESMO 2021: Ribociclib (Kisqali®)

Im Rahmen der abschließenden Analyse der Studie MONALEESA-2 konnte in der Erstlinienbehandlung postmenopausaler Frauen mit fortgeschrittenem HR+ /HER2- Brustkrebs für Ribociclib (Kisqali®) als bislang einzige zielgerichtete Therapie in Kombination mit einem Aromatasehemmer ein statistisch signifikanter Vorteil im Gesamtüberleben im Vergleich zu alleiniger Aromatasehemmer-Therapie erreicht werden.

Pembrolizumab plus Chemotherapie vor und nach einer Operation

MSD reicht Daten aus der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie KEYNOTE-522 bei der US-Zulassungsbehörde FDA ein: Pembrolizumab (KEYTRUDA®) zeigte in Kombination mit einer Chemotherapie vor Operation und in der Fortsetzung als Monotherapie nach Operation eine statistisch signifikante Verbesserung beim ereignisfreien Überleben gegenüber einer alleinigen präoperativ verabreichten Chemotherapie beim triple-negativen Mammakarzinom im Frühstadium.

Fortgeschrittener Brustkrebs: Erhalt der Selbstständigkeit steht bei den Patientinnen ganz oben

Frauen mit fortgeschrittenen HR+, HER2- Mammakarzinomen haben einen signifikanten Überlebensvorteil durch eine Kombinationstherapie aus Abemaciclib (Verzenios®) plus Fulvestrant. Aber abgesehen von den Überlebensdaten ist den Patientinnen auch die Lebensqualität immens wichtig. Während eines virtuellen Pressegesprächs stellten Experten dar, wie es den Patientinnen unter einer Abemaciclib-Therapie, die durchaus ein paar Jahre dauern kann, ergeht.