Mit zirkulierender Tumor-DNA ZNS-Lymphome detektieren

ZNS-Lymphome (ZNSL) sind aggressive, extranodale Non-Hodgkin-Lymphome, die etwa 2-7% aller primären Hirntumore ausmachen. Für eine akkurate Risikostratifizierung stand bisher kein verlässlicher Biomarker zur Verfügung. Bei systemischen Lymphomen spiegelt die zirkulierende Tumor-DNA (ctDNA) die Tumorlast und -heterogenität präzise wider. Um ZNSL von anderen primären Hirntumoren oder Hirnmetastasen zu unterscheiden sowie eine bessere Prognosevorhersage zu treffen, wurden ctDNA-Mutationsprofile in Liquor und Plasma analysiert.

Neue S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Hirntumoren: Molekulare Diagnosekriterien bedeutsam!

Unter der Federführung von Prof. Dr. Wolfgang Wick, Heidelberg wurde die aktualisierte S2k-Leitlinie für die Diagnostik und Therapie von Gliomen im Erwachsenenalter auf dgn.org und bei der AWMF veröffentlicht. Die aktualisierte Leitlinie umfasst alle wichtigen Informationen zu Diagnostik, Therapie, Nachsorge und Rehabilitation bei erwachsenen PatientInnen mit Gliomen.