EU-Zulassung von Olaparib als adjuvante Behandlung beim frühen, BRCA1/2-mutierten, HER2-negativen Brustkrebs mit hohem Rezidivrisiko

Olaparib (Lynparza®) von AstraZeneca und MSD wurde in der Europäischen Union (EU) als Monotherapie oder in Kombination mit einer endokrinen Therapie für die adjuvante Behandlung von erwachsenen Patient:innen mit BRCA1/2-Keimbahnmutationen zugelassen, die an einem humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor 2 (HER2)-negativen Mammakarzinom im Frühstadium erkrankt sind und ein hohes Rezidivrisiko aufweisen.

Signifikant verlängertes mPFS unter Niraparib unabhängig vom Ansprechen auf die Platin-basierte 1L-Chemotherapie

Auf dem ASCO Annual Meeting, dem Jahrestreffen der American Society of Clinical Oncology (ASCO), das vom 3.–7. Juni 2022 in Chicago stattfand, präsentierte Zai Lab Limited aktuelle Daten der randomisierten Phase-3-Studie PRIME zur Wirksamkeit und Sicherheit von Niraparib bei chinesischen Patientinnen mit neu-diagnostiziertem, fortgeschrittenem Ovarialkarzinom.

3D Illustration des weiblichen Urogenitaltraktes als Verbildlichung von Ovarial- und Nierenzellkarzinom, zu deren Behandlung neue Daten über DS-6000 vorliegen

DS-6000: frühe klinische Aktivität bei Ovarial- und Nierenzellkarzinom

Daiichi Sankyo (TSE: 4568) und das Sarah Cannon Research Institute (Sarah Cannon) gaben bekannt, dass erste Ergebnisse der ersten Phase-I-Studie am Menschen mit DS-6000, einem gegen CDH6 gerichteten DXd-Antikorper-Wirkstoff-Konjugat (ADC), auf eine frühe klinische Aktivität bei Patienten mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom oder Nierenzellkarzinom hinweisen, bei denen die Krankheit nach einer Standardbehandlung fortschreitet.

Pembrolizumab erhielt als erste Immuntherapie die Zulassung bei fünf verschiedenen Tumorarten mit MSI-H/dMMR

Die MSD Sharp & Dohme GmbH gab bekannt, dass die Europäische Kommission Pembrolizumab, die Anti-PD-1-Therapie von MSD, als Monotherapie zur Behandlung von Tumoren mit hochfrequenter Mikrosatelliten-Instabilität oder einer Mismatch-Reparatur-Defizienz bei Erwachsenen mit fünf Tumorentitäten zugelassen hat.