Tolebrutinib zeigt beste Kombination aus Gehirngängigkeit und Wirksamkeit

Neue präklinische Daten zeigen, dass Tolebrutinib, Sanofis in der Erforschung befindlicher oraler Bruton-Tyrosinkinase (BTK)-Inhibitor zur Behandlung von Multipler Sklerose im Vergleich mit Evobrutinib und Fenebrutinib als einziger BTK-Inhibitor ausreichend hohe Konzentrationen im Zentralnervensystem (ZNS) erreicht und in der Lage ist, BTK-Signalwege im ZNS zu modulieren.