Hirntumorzellen erobern das Gehirn als neuronale Trittbrettfahrer

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Universitätsklinikums und der Universität Heidelberg sowie des Deutschen Krebsforschungszentrums haben bei Gioblastomen, den agressivsten aller Hirntumoren, eine elementar neue Ausbreitungsstrategie entdeckt: Hirntumorzellen imitieren Eigenschaften und Bewegungsmuster von Nervenzellen. Die Ergebnisse sind aktuell in „Cell“ erschienen und in einem Editorial gewürdigt worden.

Simultanbestrahlung von Hirnmetastasen: Studie soll wichtige Grundlagen schaffen

Mittlerweile können mehrere Metastasen gleichzeitig in einer Bestrahlungssitzung behandelt werden. Doch je kleiner die Tumoren sind und je mehr es sind, umso schwieriger ist die Planung der Bestrahlung. In einem neuen Projekt werden WissenschaftlerInnen zum ersten Mal präzise ermitteln, wie sich Faktoren Lage, Größe und Zahl der Zielstrukturen auf die Bestrahlungspräzision auswirken.

Neue S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Hirntumoren: Molekulare Diagnosekriterien bedeutsam!

Unter der Federführung von Prof. Dr. Wolfgang Wick, Heidelberg wurde die aktualisierte S2k-Leitlinie für die Diagnostik und Therapie von Gliomen im Erwachsenenalter auf dgn.org und bei der AWMF veröffentlicht. Die aktualisierte Leitlinie umfasst alle wichtigen Informationen zu Diagnostik, Therapie, Nachsorge und Rehabilitation bei erwachsenen PatientInnen mit Gliomen.

Einsatz der Aminosäure-PET in der Hirntumordiagnostik

In der Hirntumordiagnostik hat die PET mit radioaktiv markierten Aminosäuren in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen und ist in vielen Zentren vor allem in Europa bereits als ergänzendes Diagnoseverfahren neben der konventionellen MRT etabliert. Die Aminosäure-PET bietet wichtige Zusatzinformationen bei der diagnostischen Zuordnung unklarer zerebraler Läsionen und eine verbesserte Darstellung der Tumorausdehnung vor allem bei Gliomen, welche bei der Planung einer Biopsie, einer neurochirurgischen Resektion und einer Radiotherapie wichtige Hilfestellung bieten kann.