CBM fordert zum Welt-Albinismus-Tag mehr Aufklärung

Menschen mit Albinismus leben in Afrika häufig gefährlich. Als „weiße Schwarze“ werden sie in einigen Regionen verfolgt und sogar getötet. Grund dafür ist der weitverbreitete Irrglaube, dass ihre Körperteile Glück und Reichtum bringen. Zum Welt-Albinismus-Tag am 13. Juni zeigte die Christoffel-Blindenmission CBM am Beispiel der vierjährigen Aisha, wie wichtig Aufklärung in der Bevölkerung und medizinische Hilfe ist.

Vielversprechende Transplantation von Photorezeptorzellen

Dresdner Forschende haben eine effiziente Methode entwickelt, um eine hohe Anzahl menschlicher Photorezeptorzellen zu produzieren und diese zur Wiederherstellung der Wahrnehmung von Tageslicht bei Mäusen mit degeneriertem Sehvermögen einzusetzen. Die Transplantation von Photorezeptorzellen ist ein vielversprechender Eingriff, der in Zukunft dazu beitragen könnte, das Sehvermögen von Menschen mit Erblindungskrankheiten wiederherzustellen.