DGII: Befremden über „wenig fachgerechte Äußerungen“ der DEGUM

Kürzlich hat die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) auf einer Online-Pressekonferenz gewarnt, eine Femtosekundenlaserbehandlung der Katarakt sei selten besser, aber immer kostspieliger als das bewährte Ultraschallverfahren. Der Laser biete keinen Mehrwert für Patienten. Dem widerspricht nun die augenchirurgische Fachgesellschaft DGII vehement und bringt ihr Befremden zum Ausdruck.