Imfinzi® in Kombination mit einer Chemotherapie zeigt ein signifikant verbessertes Gesamtüberleben bei Gallengangkrebs

Die positiven Ergebnisse der Phase-III-Studie TOPAZ-1 zeigen, dass Imfinzi in Kombination mit einer Standard-Chemotherapie einen statistisch signifikanten und klinisch bedeutsamen Vorteil für das Gesamtüberleben im Vergleich zur Chemotherapie allein als Erstlinienbehandlung für Patienten mit fortgeschrittenem Gallengangskrebs aufweist.

Diagnose und Therapie der MS: Die Leitlinien

Prof. Bernhard Hemmer erklärte, wie die Leitlinienkommission Interessenkonflikte vermieden hat, warum es für viele Empfehlungen keine entsprechende Evidenz gibt, warum das bisherige Stufenschema der Behandlung aufgegeben wurde und welche Patienten ein hohes Risiko für eine stark entwickelte Erkrankung tragen.

Lenvatinib und Olaparib: Einsatz bei Leberkrebs und Pankreaskarzinom

Zwei Wirkstoffe standen im Fokus des Symposiums von MSD: Angesichts der neuen Zulassungssituation beim fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinom (HCC) sprach Prof. Dr. Marcus-Alexander Wörns aus Dortmund über den optimalen Einsatz des Tyrosinkinaseinhibitors (TKI) Lenvatinib. Prof. Dr. Dirk Arnold aus Hamburg berichtete über Olaparib, das in der Erhaltungstherapie des metastasierten Pankreaskarzinoms (PC) mit BRCA-Keimbahnmutation eingesetzt wird.