Der 10-20-mm-Nierenstein: URS, (Mini-)PCNL oder doch ESWL?

Aus UroForum 6-21 Thomas Knoll Für Nierensteine einer Größe von 10–20 mm erlauben die aktuellen deutschen und europäischen Leitlinien die Uretero(renos)kopie (URS), die extrakoroporalen Stoßwellenlithotripsie (ESWL) und die perkutane Nephrolithotomie (PCNL). Um eine patientengerechte Entscheidung treffen zu können, ist es notwendig die Vor- und Nachteile der Methoden zu kennen.

SpiFa: „faktische Demontage“ der STIKO

Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) moniert gemeinsam mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ) und dem Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands (Virchowbund), dass die unabhängigen, wissenschaftlich begründeten Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) in Frage gestellt werden. Konkret geht es um die Weckung der Impfbereitschaft und den Versuch der Politik, die Ständige Impfkommission…

Weitere Pandemie-Kennzahlen von DKG gefordert

Für den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie benötigt Deutschland einen Indikatorenmix, um das Infektionsgeschehen einzuschätzen, die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems zu beurteilen und politische Maßnahmen planen und festlegen zu können. Neben der Inzidenz, die auch weiterhin eine wesentliche Rolle spielen soll, fordert die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) weitere konkrete Kennzahlen zur Beurteilung der Pandemie. „Dazu gehören…